Einladung zur Spielstraßenaktion am 21. August auf dem Westerwaldplatz

Hiermit möchten wir alle herzlich zur Spielstraßenaktion am 21. August ab 15 Uhr auf dem Westerwaldplatz einladen. Macht mit selbstgebauten Gefährten und allem was fährt mit bei dem Rennen in SCHRITTGESCHWINDIGKEIT!

Mit Humor erheben wir den Fußgänger zum Fahrzeugführer und erhoffen uns auf diese Weise – als kuriose Akteure – vom Strassenverkehr wahrgenommen zu werden. Es gibt Kettcars, ein umfunktioniertes Klubhausbett, etc., und alle werden um die Wette fahren.

Des weiteren werden ein paar große Outdoorspiele zum Ausprobieren aufgebaut, und natürlich servieren wir Getränke und andere Erfrischungen.

Im Anschluß an unsere Spielstraßenaktion findet um 17 Uhr eine öffentliche Quartiersratssitzung auf dem Westerwaldplatz statt, organisiert vom Quartiersmanagement Falkenhagener Feld Ost. Das Thema der Diskussion ist die Sensibilisierung der Menschen für einen Alltag, in dem die (Spiel-)Straße ein angenehmer Aufenthaltsort werden soll.

 

Flyer Spielstraßenaktion 21.8Full page photo

Viele Hände = Viele Lampen

Die neuen spiegelnden Lampen für den Westerwaldplatz entstehen: Viele unterschiedliche Gruppen haben bereits an den neuen Lampen  gewerkelt, gebaut und gestaltetet.

Mitgemacht haben bisher die 5. und 6. Klassen der Siegerland-Grundschule, die Gruppe „Frau macht es, Frau schafft es!“ aus dem FiZ, sowie die Besucher*innen des Klubhauses. Weitere Schaffensfreudige werden bei den nächsten Terminen noch folgen…

 

 

Die grosse Tonbrennaktion

Am 15. Mai wurden die vielen, vielen Tonobjekte in einem selbstgebauten Rakuofen auf dem Westerwaldplatz gebrannt. Bei ca. 950 Grad wurden die Tonobjekte fast 5 Stunden lang ins Feuer gelegt und somit haltbar, wetterfest und quasi beständig für die Ewigkeit gemacht. Sie alle werden später aufgefädelt und in einen großen Lüster gehängt, der den Platz ab dem Vorabend des diesjährigen Stadtteilfestes feierlich beleuchten wird.

Die 4. Klasse der Siegerland-Grundschule durfte vormittags dabei sein und alle Kinder konnten ein „Feuerdiplom“ ablegen. Sie mussten mehrere Aufgaben bewältigen:

  • Malen mit selbsthergestellter Kohlemalfarbe: Aus Ei, Wasser, Öl und geriebenen Kohlestücken  wurden Farbe hergestellt und Bilder gemalt.
  • Umgang mit dem Feuer lernen: Die Kinder erfuhren wie man sich sicher am offenen Feuer verhält, und diskutierten darüber, was gut brennt und was nicht
  • Bestücken und beobachten des Rakuofens mit den Tonobjekten
  • Papier-Girlanden herstellen: die Kinder brannten Papiere mit Kerzen an, und gestalteten so die Fähnchen-Girlanden für das Fest am Nachmittag

Am Nachmittag wurde dann gemeinsam mit den Eltern und Interessierten bei ca. 8 kg Stockbrot, Limo und mit Musikinstrumenten die Fertigstellung der Tonobjekte gefeiert.  Die Klimawerkstatt bepflanzte ergänzend dazu mit dem Projekt „Gärtnern und Genießen“ bei einer Begrünungsaktion die drei Beete auf dem Westerwaldplatz.

Vielen Dank an Ralf Salecker für die wunderbaren Fotos.