STILLLEBEN / Westerwaldplatz autofrei? – eine Utopie für das Bürgerforum

Am 29.02.2020 fand das Bürgerforum im Klubhaus statt. Wir haben euch dort gebeten, sich vorzustellen, wie schön es sein könnte, wenn auf der Westerwaldstrasse keine Autos mehr fahren. Unabhängig von der praktischen Umsetzbarkeit dieser Vision haben wir durch diese kreative Auseinandersetzung die Möglichkeit, unsere Träume groß zu denken, mit einer völlig neuen Situation zu experimentieren und darin neue Ideen zu finden, die auch in der Realität umsetzbar sein könnten.

Jede*r Teilnehmer*in durfte sich eine kleine Spielfigur aussuchen, die ihr/ihm entspricht und sie auf einem Modell des Westerwaldplatzes (ein großer gezeichneter Plan auf einem Tisch) gerade dort zu platzieren, wo sie sich wirklich wohlfühlt. Wir haben natürlich eine Vielzahl an Material (Lego, Bauklötze, Naturmaterialien, Sand, Knete, Farbstifte, Glitzer etc.) bereitgestellt, mit dem Ihr selbst Hand anlegen konntet, um Euch auf dem Platz so einzurichten, dass Euch nichts mehr fehlt.

Am Ende des Tages hatte sich der Westerwaldplatz im Kleinformat in eine bunte, belebte Natur- und Freizeitoase verwandelt, in der alle Eure Ideen Platz hatten:

Die Westerwaldstrasse wurde in den „Lazy River“ umgetauft, – einen Fluss, den man mit einem Eierbecher-Boot im Liegen herunterfahren kann. Daneben entstand unter glitzernden Büschen ein kleines verwunschenes Teichgebiet mit Wasserfall und Moosbetten. Ein Wanderweg auf Holzstegen führt-  in entgegengesetzter Richtung zur Strasse (=Fluss) – quer über den Platz, an dessen Ende jemand die Spandauer Version des Brandenburger Tors aufgebaut hat. Von dort oben begrüßen Chewbacca und ein Mann mit Helm die Neuankömmlinge aus der Altstadt. Natürlich kann jeder auf das Tor klettern und die gute Aussicht genießen. Etwas weiter drüben konnte man einen Dinosaurier beim Grasen beobachten. Ein großes Gebüsch (in dem man sich auch verstecken kann) schützt die anderen vor dem Untier, das sich aber eh nur auf der einen Seite aufhält… Ein Kind hat eine „längste Skulptur der Welt“ und die „flachste Skulptur der Welt“ auf den Platz verortet. Natürlich gibt es eine Trinkwasserstelle, und die Idee eines Bauspielplatzes wurde von vielen gut aufgenommen. Er liegt neben dem „RELAX-Rasen“, auf dem die Eltern ein Buch lesen oder sich einfach erholen können. Ebenso die älteren Damen und Herren: Für die wurden extra bequeme Bänke und Liegestühle gebaut. Eine Fahrradfahrerin wünscht sich einen Verkehrsgarten, in dem die Kinder das Fahrradfahren und die Verkehrsregeln lernen können. Auf einem großen Sand-Terrain werden Fußballmeisterschaften ausgetragen, und eine Schachfigur wünscht sich ALLES für die Kinder.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s